• Zielgruppen
  • Suche
 

Team-Mentoring

Programm Team-Mentoring für Doktorandinnen

Im Herbst 2016 starten zwei neue Kurse des Programms Team-Mentoring für Doktorandinnen des Gleichstellungsbüros an der Leibniz Universität Hannover. Je ein Kurs wird in deutscher Sprache angeboten und einer in englischer Sprache durchgeführt. Für die Kurse sind Bewerbungen ab sofort möglich. Mentoring ist heute zum Standard moderner Personalentwicklung geworden. Es bietet Nachwuchskräften Einblicke in die Berufswelt, überfachliche Qualifikation und Netzwerke.

Two new courses of the programme "Team-Mentoring" for female PhDs provided by the equal opportunities office from Leibniz Universität Hannover is to start in autumn 2016. One course is held in English and one in German. Please apply now for new courses!

Mentoring has become a standard qualification for recruitment. Young female scientists are able to get an overview of the job opportunities and working conditions as well as networking skills.

Information in English 
Bewerbungsformular in Deutsch
Application form in English 

  

Programmaufbau und -inhalt

Das Programm besteht aus drei zentralen Elementen: dem Coaching, dem Kompetenzteam und der Tandem-Partnerschaft. Pro Durchgang können insgesamt sechs Personen teilnehmen. Die Teilnehmerinnen profitieren von dem regelmäßigen Austausch, dem Input der Trainerin und der gegenseitigen Unterstützung im Teamprozess. Das Projekt ist auf sechs Monate angelegt.

Coaching

Bei dem Coaching steht die persönliche und berufliche Entwicklung der Mentees im Fokus. Während der Programmlaufzeit werden drei ganztägige Coaching-Seminare angeboten, die an den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmerinnen ausgelegt sind:

  • Start-Seminar
    Start des Gruppenprozesses und des individuellen Arbeitsprozesses sowie Festlegung der Ziele für die Kompetenzteamlaufzeit
  • Mittel-Seminar
    Ein vom Kompetenzteam abgestimmtes Thema (z.B. Lebens- und Karriereplanung, Work-Life-Balance, Zeitmanagement, ...)
  • Abschluss-Seminar
    Abschluss des Gruppenprozesses und des individuellen Arbeitsprozesses

Kollegiale Beratung im Kompetenzteam

Bei jedem Durchgang starten sechs Mentees und bilden ein Kompetenzteam, das von einer Trainerin angeleitet wird. Im Rahmen des Kompetenzteams arbeiten die Mentees an gemeinsam festgelegten Themen und unterstützen sich gegenseitig beim Erreichen der gesetzten Ziele.

Nach dem Start-Seminar bekommen die Mentees eine ausführliche Einführung in die Arbeit im Kompetenzteam. Anschließend organisieren sich die Mentees selbst und treffen sich ca. alle drei Wochen, um sich gegenseitig bei der eigenen Karriere- und Lebensplanung zu unterstützen.

Tandem-Partnerschaft

Das Tandem besteht aus einer Partnerschaft zwischen einer beruflich erfahrenen Person aus der Wissenschaft oder Wirtschaft (Mentorin oder Mentor) und einer Studentin/Doktorandin/Postdoktorandin/Juniorprofessorin (Mentee). Durch Gespräche, konkrete Tipps, Anleitungen und Vermittlungen von Kontakten unterstützt die Mentorin oder der Mentor die Mentee sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.

Um eine geeignete Mentorin oder einen geeigneten Mentor zu finden, werden Einzelgespräche mit den Mentees geführt. Bei der Matching-Suche wird sich an den individuellen Bedürfnissen der Mentees orientiert.

Mentoring-Day 2015

Auf der Mentoring-Day-Veranstaltung 2015 wurden 24 Tandems feierlich verabschiedet. Zu dem Thema "Mentoringwissen weitersagen" vesammelten sich aktuelle und ehemalige Mentees, Mentorinnen und Mentoren und Gäste aus der Wissenschaft und Wirtschaft. Wichtig und bunt waren die Career-Slams mit jungen Führungskräften aus der Wirtschaft. Spannende Beiträge lieferten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Stage-Talk. Im Anschluss wurden die Mentoringbriefe übergeben.

Mentoring Programm für Doktorandinnen

In dem deutschsprachigen Mentoring-Kurs für Doktorandinnen starteten im Januar 2016 folgende Doktorandinnen:

Andrea Bogutzki (Biophysikalische Chemie, MHH)
Dr. rer. nat. Rebekka Drafz (Maschinenkonstruktion und Tribologie)
Luise-Sophie Hoffmann (Produktionswirtschaft)
Vannila Prasanthan (Fertigungstechnik)
Anna Stakhieva (Umformtechnik und Umformmaschinen)
Johanna Uhe (Umformtechnik und Umformmaschinen)

Folgende Mentorinnen und Mentoren begleiten die Mentees:

  • Dr. Holger Lange, Continental Reifen Deutschland GmbH
  • Dr. Petra Hildebrandt, Sennheiser electronics GmbH & Co. KG
  • Dr. Kathrin Ottink, Baker Hughes Inteq GmbH, Celle
  • Zhaozhao Zander, VW AG, Hannover
  • Dr. Manfred Helm, VW AG, Wolfsburg
  • Dr. Ellen Ebner, VW AG, Wolfsburg

Mentoring Programm für Doktorandinnen

In dem englischsprachigen Mentoring-Kurs für Doktorandinnen starteten im Januar 2016 folgende Doktorandinnen:

Parva Chhantyal (Laser Zentrum Hannover)
Gesa-Maria Gieseler (Technische Chemie)
Denise Maibaum (Botanik)
Katarzyna Zdanowicz (Fertigungstechnik)
Lei Zheng (Laser Zentrum Hannover)

Folgende Mentorinnen begleiten die Mentees:

  • Elisaveta Grigorova, E.on Kernkraft GmbH
  • Dr. Marianne von Schmettow, CP GABA GmbH
  • Dr. Astrid Wollenberg, VW AG, Wolfsburg
  • Prof. Dr. Jessica Burgner-Kahrs, Leibniz Universität Hannover
  • Sonia Narvaez, Baker Hughes Inteq GmbH

Mentoring-Programm für Doktorandinnen

Im Februar 2015 startete der Kurs mit folgenden Doktorandinnen:
Yasemin Ergün (Theoretische Physik)
Michaela Jahn (Physikalische Chemie und Elektrochemie)
Koko Kwisda (Technische Chemie)
Christin Lummer (Werkstoffkunde)
Raphaela Meyer zu Hörste (Theologie und Religionswissenschaften)
Silvia Zulk (Antriebssysteme und Leistungselektronik)

Folgende Mentorinnen begleiten die Mentees:

  • Claudia Wintgen, Volkswagen AG
  • Julia Ellermann, ContiTech AG
  • Prof. Dr. Martina Schraudner, Fraunhofer Gesellschaft/TU Berlin
  • Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht, Universität Bremen
  • Prof. Christina Kalloch, Universität Hildesheim
  • Dr. Kathrin Ottink, Baker Hughes Inteq GmbH



Mentoring-Programm für Doktorandinnen

In dem Mentoring-Kurs für Doktorandinnen starteten im Oktober 2014 folgende Doktorandinnen:
Elena Fadeeva (Quantenoptik)
Rahel Kruppe (Mikroproduktionstechnik)
Zahra Mohammadifard (Umformtechnik und Umformmaschinen)
Liv Rittmeier (Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen)
Nina Robens (Zahnärztliche Prothetik und Biomed. Wekstoffkunde / MHH)
Gundula Runge (Montagetechnik)

Folgende Mentorinnen und Mentoren begleiten die Mentees:

  • Prof. Dr. Heinrich-Dietrich Haferkamp, Leibniz Universität Hannover
  • Laura Decker, Continental Reifen Deutschland GmbH
  • Bettina Rentel, Robert Bosch Car Multimedia GmbH
  • Dr. Felix Hübner, Continental Reifen Deutschland GmbH
  • Gräfin Marianne von Schmettow, CP GABA GmbH
  • Katrin Reinecke, Continental Reifen Deutschland GmbH

Mentoring-Programm für Promovendinnen

Im März startete das Mentoring-Programm mit den folgenden Promovendinnen:
Meriem Akin (Institut für Mikroproduktionstechnik)
Eva Bresemann (Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik)
Mandanna Hurfar (Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik)
Monika Kotzian (Institut für Festkörperphysik)
Maike Tormählen (Institut für Theoretische Physik)
Yixiao Wang (Institut für Transport- und Automatisierungstechnik)

Folgende Mentorinnen und Mentoren begleiten die Mentees:

  • Dr.-Ing. Manfred Helm (Volkswagen AG)
  • Michael Jakob (Lloyd Dynamowerke GmbH)
  • Dr.-Ing. Kathrin Voges-Schwieger (MTU Maintenance Hannover GmbH)
  • Dr.-Ing. Ann-Sophie Kitzler / Dr. Patrick May (Continental Reifen Deutschland GmbH)
  • Dr. Kai Haseloh (Hannover Rück SE)
  • Dr. Anorte Schepers (Robert Bosch GmbH )

Termine

17.03.2014; 10-17 Uhr: Start-Seminar
18.03.2014; 12.30-15.30 Uhr: Einführung in die Kompetenzteamarbeit
25.04.2014; 16-19 Uhr: Matching
30.06.2014; 09-16 Uhr: Mittelseminar
01.07.2014; 09-12 Uhr: Kompetenzteamarbeit
17.09.2014; 09-16 Uhr: Abschlussseminar

Mentoring-Programm für Promovendinnen

Im Oktober startete das Mentoring-Programm mit den folgenden Promovendinnen:
Liliane Biskupek (Institut für Erdmessung)
Elham Bazrafshan (Institut für Statik und Dynamik)
Anna Krause (Institut für Mikroelektronische Systeme)
Minh Phuong Nguyen (Institut für Informationsverarbeitung)
Meike Wehner (Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik)
Barbara Homann (Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen)

Folgende Mentorinnen und Mentoren begleiten die Mentees:

  • Bettina Rentel (Bosch Car Multimedia GmbH)
  • Wolfgang Feldwisch (DB Netz AG)
  • Dr. Peter van Staa (Robert Bosch GmbH)
  • Antje Steller (Baker Hughes Inteq GmbH)
  • Dr.-Ing. Peter Hesse (Lenze Automation GmbH)
  • Dr. Armin Plath und Dr. Astrid Wollenberg (Volkswagen AG)

Termine

11.10.2013; 10-17 Uhr: Start-Seminar
21.10.2013; 12.30-15.30 Uhr: Einführung in die Kompetenzteamarbeit
28.11.2013; 16-19 Uhr: Matching
13.01.2014; 09-16 Uhr: Mittelseminar
14.01.2014; 09-12 Uhr: Kompetenzteamarbeit
07.04.2014; 09-16 Uhr: Abschlussseminar

Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen

Im Juni 2013 startete das Mentoring-Programm mit folgenden Postdoktor- andinnen und Juniorprofessorinnen: Dr.-Ing. Silke Besdo (Institut für Kontinuumsmechanik),
Dr. Sabine Fechner (Institut für Didaktik der Naturwissenschaften),
Dr. rer. nat. Olga Kufelt (Institut für Quantenoptik),
Dr.-Ing. Iryna Mozgova (Institut für Produktentwicklung und Gerätebau),
Dr.-Ing. María Dolores Pérez Guirao (Institut für Kommunikationstechnik),
Dr. rer. nat. Sabrina Schlie-Wolter (Laser Zentrum Hannover e.V.)

Folgende Mentorinnen und Mentoren begleiten die Mentees in den nächsten Monaten:

  • Dr. Felix Hübner (Continental Reifen Deutschland GmbH)
  • Prof. Dr. Cornelia Kasper (Universität für Bodenkultur Wien)
  • Dr. Holger Lange (Continental Reifen Deutschland GmbH)
  • Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht (Universität Bremen)
  • Bettina Rentel (Bosch Car Multimedia GmbH)
  • Prof. Dr. Barbara Kaltschmidt (Universität Bielefeld)

Termine

17.06.2013, 10-17 Uhr: Start-Seminar
19.06.2013, 15-18 Uhr: Einführung in die Kompetenzteamarbeit
02.08.2013, 15.30 (17)-19 Uhr: Matching
03.09.2013, 10-17 Uhr: Mittel-Seminar
06.09.2013, 13-17 Uhr: Komptenzteamarbeit
15.01.2014, 10-17 Uhr: Abschluss-Seminar

Mentoring-Programm für Doktorandinnen

Im März 2013 startete der erste Durchlauf des Team-Mentoring mit sechs Doktorandinnen. Folgende Doktorandin nehmen an dem Programm teil:
Ilka Geisel (Institut für Quantenotik), Dominika Fim (Institut für Quantenoptik), Antonia Grohmann (Institut für Geld und Internationale Finanzwirtschaft),
Sahra Sakha (Institut für Geld und Internationale Finanzwirtschaft),
Sabine Hofmann (Institut für Kartographie),
Stella Graßhof (Institut für Informationsverarbeitung).

Folgende Mentorinnen und Mentoren begleiten die Mentees über sechs Monate:

  • Ute Leist; Projektleiterin Reifenentwicklung bei der Continental Reifen Deutschland GmbH
  • Dr. Armin Plath; Leiter Werkstoffe und Fertigungsverfahren der Konzernforschung der Volkswagen AG
  • Dr. David Nguyen-Thanh; Leiter Kompetenzcenter Öffentliche Finanzen und Verwaltungsreform bei Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
  • Kim Nguyen Van; Leiter Sektorvorhaben Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung bei Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
  • Bernhard Schmid, Leiter Generic System Development bei der Continental AG
  • Dr.-Ing. Petra Hildebrandt; Abteilungsleiterin Test Systems Technology & Platforms bei Sennheiser electronic GmbH & Co KG

Termine


05.03.2013, 10-17 Uhr: Start-Seminar
06.03.2013, 10-14 Uhr: Einführung in die Kompetenzteamarbeit
15.04.2013, 15.30-19 Uhr: Matching
17.06.2013, 10-17 Uhr: Mittel-Seminar
19.06.2013, 10-14 Uhr: Komptenzteamarbeit
10.09.2013, 10-17 Uhr: Abschluss-Seminar
21.10.2013, 15-19 Uhr: Abschlussveranstaltung

Archiv

Archiv: