• Zielgruppen
  • Suche
 

Angebote für Absolventinnen und Absolventen, Promovierende und Habilitierende

 

Programm Team-Mentoring

Zentrale Elemente des Programms Team-Mentoring sind die Zusammenarbeit in der Mentee-Gruppe (Kompetenzteam) und die Gespräche zwischen der Mentee und einer Führungskraft aus der Wissenschaft oder Wirtschaft (Mentorin oder Mentor). Die Teilnehmerinnen profitieren von dem regelmäßigen Austausch, dem Input des Coaches und der gegenseitigen Unterstützung im Teamprozess. mehr


Lösungsorientiertes Coaching
Gleichstellung – Studium – Beruf

Nicht selten stehen Studierende und wissenschaftliche Nachwuchskräfte, aber auch erfahrene Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter vor wichtigen beruflichen Entscheidungen, etwa in Bezug auf die eigene Zukunftsplanung.  Auch können  Konflikte am Arbeitsplatz die Arbeitsfähigkeit und –motivation beeinflussen. In einem individuellen, strukturierten Coaching können Lösungen und Perspektiven entwickelt werden. mehr


Caroline Herschel Programm

Den Schwerpunkt der Gleichstellungsarbeit an der Leibniz Universität Hannover bildet traditionell die Karriere- und Personalentwicklung für Nachwuchswissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur. Insgesamt wurden in diesem Programm seit 1998 70 Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur gefördert.
Das Nachwuchsprogramm erhielt 2012 den Namen „Caroline Herschel Programm“ und fördert aktuell Nachwuchswissenschaftlerinnen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, d.h. in Fächern, in denen ihr Anteil an den Promotionen, Habilitationen oder Juniorprofessuren bei       30 % oder weniger liegt. mehr

Einzelcoaching: "Wirkungsvoll präsentieren"

Sie können daran arbeiten, lebendiger, souveräner und authentischer zu präsentieren, Ihre persönlichen Stärken bei Vorträgen mehr ins Spiel zu bringen und Ihren Auftritt zu genießen. Sie können aber auch Unterstützung bekommen für schwierige Kommunikationssituationen in Ihrem Alltag: Wie erreiche ich meinen Gegenüber? Wie gehe ich souverän und konstruktiv mit Kritik um oder wie entschärfe ich schlagfertig eine verbale Attacke? mehr

Selbst-Bewusst promovieren!
Für Doktorandinnen und Doktoranden

Forschung ist eng verbunden mit Selbsterkenntnis. Sie beginnt in allen Disziplinen mit der Erforschung der eigenen Motivationen und Zielsetzungen. Eine Voraussetzung ihres Gelingens ist das Selbst-Bewusstsein. mehr

Programm zur Förderung von Promotionsabschlüssen

Ziel des Programms ist es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, bei denen sich der Abschluss der Promotion aus familiären Gründen (Pflege von Kindern und Angehörigen, Verzögerung der Promotion durch Schwangerschaft) oder aus Gründen besonderer Härte verzögert hat, in der letzten Phase der Promotion zu unterstützen.mehr

 

Jahresgruppe " Führung in der Wissenschaft - Coaching, Supervision und kollegiale Beratung im Hochschulkontext" 2015/16

Supervision, kollegiale Beratung und individuelles Führungscoaching unterscheiden sich von ihren Ansätzen her, können sich aber gut ergänzen. Welche Form zuerst gewählt werden sollte oder inwieweit ein paralleler Prozess sinnvoll wäre, hängt mit dem individuellen Anliegen zusammen. Während in der Supervision ermöglicht wird, in einer Gruppe unter der Leitung einer Supervisorin Perspektivenwechsel zu üben und dabei das eigene berufliches Handeln zu reflektieren, geschieht dies in der kollegialen Beratung aus der Gruppe heraus. Individuelles systemisches Führungskräftecoaching bietet die Möglichkeit der Vor- oder Nachbereitung der in der Supervision oder kollegialen Beratung behandelten Schwerpunkte. mehr

LeibnizLeibniz